Kleine Zeitung, Innovativ und Regional

INNOVATION wird in der Region Lipizzanerheimat GROß geschrieben, auch wir wollen natürlich unsere Beitrag dazu leisten. Anbei der aktuelle Beitrag im Weststeirer der Kleinen Zeitung.

Kleine Zeitung, 03.12.2014

Quelle, Kleine Zeitung, Weststeirer, 03.12.2014

Wir messen unseren Erfolg an Ihrem! Die Anforderungen des Online-Market sind so individuell, wie Ihr Unternehmen, Ihr Produkt und Ihre Zielgruppe. Zur optimalen Positionierung und Steigerung der Wirtschaftlichkeit sowie Qualitätssicherung ist es notwendig, ganzheitlich Unternehmensprozesse zu verbessern und Innovationen erfolgreich in die Geschäftsabläufe zu implementieren. Durch über 11 Jahren Erfahrung in sämtlichen Bereichen und Positionen der IT, dem Vertrieb und Marketing sowie der Softwareentwicklung verstehen wir uns als Full-Service Web Agentur. Wir arbeiten Branchen übergreifend mit Schwerpunkten im Bereich Consulting und Marketing und agieren für sie als Schnittstelle zwischen der Geschäftsführung, den einzelnen Stabstellen Ihres Unternehmens, einzelnen Mitarbeitern sowie ihrer Partnerunternehmen.

 

Woche, 03.12.2014

Quelle, Die Woche, 03.12.2014

Kleine Zeitung, Weststeirer, Scarletred

Marketing at it’s best

Ein perfektes Beispiel, dass man im Marketing auch Querdenken muss!
In diesem Fall verbinden wir 2 Hochtechnologiebranchen durch Überlappungen in Geschwindigkeit, Teamspirit, Wettkampf miteinander.

Kleine Zeitung, Weststeirer, Scarletred

Quelle: Kleine Zeitung, Weststeirer, 26.11.2014

 

 

 

 

 

 

RefuelCaterhamF1

RefuelCaterhamF1

Links:
Scarletred, www.scarletred.at
Scarletred RefuelCaterham Kampagne, www.scarletred.at/refuelcaterhamf1

Kleine Zeitung, Primus, Scarletred

Quelle: Wirtschaftsblatt Primus, Steirische Gründer, 26.11.2014

 

 

Kundenshop snips4you erhält das Österr. E-Commerce-Gütezeichen

Es freut uns berichten zu können, dass der Onlineshop unseres Kunden retail-x erreichbar unter www.snips4you.com nun offiziell sämtliche Richtlinien erfüllt und hiermit das Österreichisches E-Commerce-Gütezeichen als Zeichen für vertrauenswürdiges und sicheres Online-Shopping erhält.


Österr. E-Commerce Gütesiegel

retail-x, snips4you.com





Links:
https://www.guetezeichen.at/
http://www.retail-x.at
http://www.snips4you.com

Silke Wretschko

Dürfen wir vorstellen?

Wir freuen uns ganz besonders auf diesem Wege unser
neues Teammitglied Silke Wretschko begrüßen zu dürfen.

Silke Wretschko, SocialMedia- & Contentmanagement

Silke Wretschko,
SocialMedia- & Contentmanagement

Teamausbau  – Mehr Service …
Die Schaffung dieser neuen Positionen im Bereich SocialMedia- sowie Contentmanagement ermöglicht es in Zukunft unsere Kunden noch individueller zu betreuen. Außerdem kann so das Zusammenspiel der einzelnen Themen bei der Umsetzung von Projekten und laufender Tasks weiter optimiert werden.

Wir wünschen Silke einen guten Start, viel Freude an ihrem neuen Wirkungskreis und freuen uns auf eine vertrauensvolle und produktive Zusammenarbeit.

9 Fakten warum Sie VOK in Ihrem Shop anbieten sollten

Die Zahlart Vorkasse als Bezahlverfahren ist von Gestern oder sogar Vorgestern? So denken sich dass sicher die Meisten! Dennoch gibt es einige Gründe, warum man als Online Händler nicht auf diese Zahlart verzichten sollten.

#1: VOK wurde laut aktuellen Angaben von bis zu 35% der Online Käufer genutzt (vor 2 Jahren waren es ca. 28%)

#2: Risiko, da die Ware erst nach Zahlungseingang verschickt wird hat keine Zahlart ein solch niedriges Risiko, auch die Retourenquote ist hier abhängig vom Shop/Produkt niedriger als bei anderen Zahlarten.

#3: Niedrige Transaktionskosten für den Kunden und bis zu 44% der Kunden steigen bei Rabattangeboten auf Vorkasse um.

#4: Wieder auf dem Vormarsch? Laut dem bvh, der die jährliche Befragung durchführt, liegt die Zunahme der Zahlart Vorauskasse auch an einer zunehmenden Sensibilisierung der Verbraucher um den Schutz ihrer Daten.

#5: Zielgruppe: 50% der 18-25-jährigen haben keine Kreditkarte, die Kundengruppe Silver user (über 65-jährigen), verwendet häufiger Vorkasse da dies oft leichter zu handhaben als Online-Transaktionen.

#6: Komfortable Lösungen: Mit der entsprechenden Banking-App muss nur mehr ein QR-Code gescannt werden, um die Überweisung vorzubereiten. Das lästige Eintippen fällt somit weg, was auch zu Punkt 7 führt:

#7: Schnelle Abwicklung: Auf Grund von EU-Richtlinien darf eine Überweisung innerhalb des SEPA-Raums nur maximal einen Bankarbeitstag dauern.

#8: 500 Mio Menschen: Der sog. SEPA-Raum setzt sich aus der EU plus Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz, Monaco und San Marino zusammensetzt. In Summe leben hier somit über 500 Millionen Menschen.

#9: Viele Anbieter, Vollautomatisierte Lösungen: Manche PSP’s (Payment Service Provider) bieten Vorauskasse im Paket mit anderen Zahlarten an, viele auch mit Zusatzfeatures wie Mahnwesen und Rückerstattungen.

Quellen/Links:
Komfortkasse.com, 08.09.2014
Studie „IZH6“ des ECC Handel, 2012 2 Studie „Erfolgsfaktor Payment – Der Einfluss der Zahlungsverfahren auf Ihren Umsatz“,
2. Auflage 2013 3 Studie „Erfolgsfaktor Payment – Der Einfluss der Zahlungsverfahren auf Ihren Umsatz“,
2. Auflage 2013 4 Umfrage „Genutzte Bezahlverfahren von Verbrauchern im Online- und Versandhandel“ des bvh, März 2014 Studie „IZH6“ des ECC Handel, 2012

icebucketchallenge

#ICEBUCKETCHALLENGE – accepted

Die Viralität dieser Spendenaktion ist natürlich enorm was aus Marketingsicht alleine schon interessant ist, nichts desto trotz sollte natürlich der Spendenaufruf zur Unterstützung der Forschung sowie Patienten dieser unheilbaren Krankheit im Vordergrund stehen.

Heute wurde auch ich nominiert, dass Video wird in Kürze auf Youtube verfügbar sein.

Jeder kann natürlich auch ohne Nominierung unter nachfolgendem Link anonym spenden: http://www.alsa.org/donate

Offline, ist das möglich?

Man mag es glauben oder nicht, aber wir befinden uns bis Montag, 4. August 2014 nicht im Büro. Man könnte es auch Urlaub nennen.

Für diejenigen, die wie auch wir so oft vergessen haben, was das ist:

“Urlaub ist jene Zeit die in Unternehmen, Behörden, Ämtern, auch Dienst- bzw. Arbeitsfreie Zeit genannt wird, und die die jeweiligen Person(en) zum Zwecke der Erholung erhält.” 😉

Um etwas weiter auszuholen: Der Begriff Urlaub leitet sich vom alt- bzw. mittelhochdeutschen Wort für „erlauben” her. So fragten im Hochmittelalter Ritter ihren Lehnsherren um urloup, also „Urlaub”, um in eine Schlacht zu ziehen.

Holiday

SCHNIDAR – eCommerce, Marketing & Techn.

Wir nutzen diese Zeit ab Samstag den 26. Juli intensiv für Action, Entspannung, aber auch zum Umdenken, Querdenken und natürlich Nachdenken (man kann es auch Dösen nennen)!

Unsere eMails, Posts, Tweets, Likes und Shares checken wir daher ausnahmsweise von mäßig bis unregelmäßig, sicher aber nicht übermäßig. 🙂

In dringenden Fällen sind wir aber natürlich für Sie erreichbar. Unsere Kontaktdaten finden Sie wie üblich unter Kontakt.

In diesem Sinne – wünschen Wir eine erfolgreiche und stressfreie Woche.

J.K.Sports, smart Redesign

Wie vor kurzem berichtet, konnten wir einen neuen Ecommerce Kunden gewinnen.
Es freut uns daher besonders die ersten Entwicklungen zu präsentieren. Neben ersten Usability,  und SEO Optimierungen war ein erster Schritt, die Umsetzung eines smarten Logo und Shop Redesigns. In Folge dessen blieben wir bei den bewährten Farben des CI. Als Wiedererkennungsmerkmal haben wir dem Logo ein eye catch Element angefügt.

J.K. Sports

Redesign, J.K. Sportnahrung

Screenshot, J.K. Sports

Screen, J.K. Sportnahrung

J.K.Sports Fitnessstudio

Screen, J.K. Sports, Fitnessstudio



Im Zuge erster Frontend Anpassungen wurde auch das Facebook Layout und somit das Profil- und Titelbild dem neuen CI angepasst.


Facebook Redesign, J.K. Sportnahrung

Facebook, J.K. Sports


J.K. Sports, Google Plus

J.K. Sports Google + Site



Zur Conversion Optimierung und Verbesserung der Usability wurde neben dem Update der Shopsoftware auf shopware 4.3 das Plugin SocialLogin installiert.


Dies soll Kunden einfach ohne lästiger Eingabe von Usernamen und Passwort das Shoppingerlebnis versüßen und Abbrüche im zuge des Checkouts verhindern.

Der Kunde muss lediglich auf den Button “Mit Facebook verbinden” klicken, dass PopUp
erlauben und die notwendige Freigabe der Daten zustimmen. Das Konto ist danach automatisch mit Facebook verbunden und kann jederzeit auch entkoppelt werden.


jksportsMeinKonto_social jksocialconnect jksportsfacebooklogin

Content-Curation

Content Marketing: “Content-Curation”

Es ist wie so oft einfacher als es klingt viele Unternehmen machen es unbewusst bereits und es setzt eigentlich nur voraus, dass:

Unternehmen nicht immer nur von sich selbst erzählen, sondern auch zu hören was andere sagen.”  (c) Andreas Vill, Anythingabout

Jeder der auch nur ein wenig Ahnung von Suchmaschinenoptimierung und damit auch der –Indizierung hat wird einem Unternehmen raten so oft wie möglich, bestenfalls täglich frische Inhalte zu produzieren! Was aber wenn man nicht täglich neue Contents zur Verfügung stellen kann, es keine bahnbrechenden News gibt die es würdig sind publiziert zu werden?

Content-Curation bietet nicht nur die Möglichkeit mehr Inhalte als bisher zu generieren, sondern hilft auch bei der SEO-Optimierung und sollte als Teil des Content Marketings verstanden werden! Content Curation hebt auf kurz oder lang auch den noch immer relevanten Google-Pagerank einer Seite. Neben den laufend publizierten News/Inhalten eines Unternehmens schafft man durch Content-Curation zusätzlich zu den eigenen Inhalten regelmäßig frische und interessante und tagesaktuelle News.

Wichtig für eine erfolgreiche Content-Curation ist natürlich genauso wie bei eigenen Themen die Suche/Aggregation sowie Selektion, die Qualifikation und der Mehrwert der Inhalte und natürlich auch eine ordentliche Beschreibung samt Referenzierung.

Es gibt sowohl für den privaten als auch professionellen Einsatz Curation-Tools, mit Hilfe dieser Tools kann man über die gewünschten Suchbegriffe entsprechend zu den eigenen Themen passende Inhalte finden.

 

content curation, curata.com

(c) curata.com




Die 5 beliebtesten Curation-Tools sind:

  • scoop.it
  • storify.com
  • curata.com
  • trap.it
  • postplanner.com



Die Selektion der entsprechenden Themen / Beiträge welche für die eigene Seite relevant sind erfordert vom Kurator eine einschlägige Erfahrung, denn Er/Sie muss wissen welche Themen relevant sind und Meinungen anderer objektiv beurteilen können.

Wichtig hierbei ist:
Inhalte sollen nicht einfach dupliziert werden (was Google bekannter weise abstraft), sondern dass Unternehmen soll durch Einfließen der eigenen Meinung zeigen, dass es sich mit dem Thema des Beitrags weitreichend auseinander gesetzt hat.

Die Angabe der Quelle gehört natürlich genauso dazu, wie die zuvor gründlich auf Richtigkeit und Qualität geprüften Inhalte. Und streut man die entsprechenden Contents auch über die entsprechenden Sozialen Kanälen, kann ein unfassbarer Mehrwert und eine deutlich höhere Zielgruppe erreicht werden.

Austrian GP

MOTORSPORT VOM FEINSTEN, FORMEL 1–GROSSER PREIS VON ÖSTERREICH

WIR SIND DANN MAL WEG

Am Sonntag ist es dann so weit. Die Formel 1 kehrt nach elf Jahren Abstinenz nach Österreich zurück und wir sind natürlich Heute beim PUBLIC PIT LANE WALK schon dabei!

Grand Prix von Österreich

Austrian GP

Streckeninfos, Veranstaltungsnews und Zeitpläne sowie alles Rund um den Grand Prix von Österreich in Spielberg findet Ihr auch in der von RedBull zur Verfügung gestellten App für iOS und Android! Wir freuen uns auf ein Motorsport Wochenende vom Feinsten und werden natürlich über via Social Media berichten. Projekt Spielberg <Link>

Erste Eindrücke, Donnerstag 19.Juni –  PIT LANE WALK

[envira-gallery slug=”gp-von-oesterreich-pit-lane-walk”]


Das Programm:

Red Bull Ring

Der Österreich Grand Prix ist zurück!

Die Strecke:Austrian F1 GP


Spielberg, Grand Prix von Österreich

Die offizielle Projekt Spielberg App – im App Store verfügbar!

  • Android User finden die Projekt Spielberg App im Play Store: HIER
  • iPhone User finden die Projekt Spielberg App im App Store: HIER

Spielberg, App
Nomen est omen

Job: Wir suchen Dich!

SCHNIDAR - eCommerce... wir suchen Mitarbeiter

© abcmedia – Fotolia.com

Wir suchen: Freelancer auf Projektbasis, gerne auch Studenten oder Schüler!

Geboten wird:

– Flexible Arbeitszeiten
– Home Office möglich
– Interessante und abwechslungsreiche Projekte
– junges Team

Voraussetzungen:
Gute PHP, MySQL, JavaScript, HTML und CSS Kenntnisse
CMS- (WordPress) und (xt:commerce) Shopsystem-Kenntnisse von Vorteil


Aufgabenbereich:
Programmierung und Weiterentwicklung von Webapplikationen
Erstellung von Templates und Websites
Administration von bestehenden Kunden-Websites und Webapplikationen

Unsere Anforderungen:
– Bevorzugte Ausbildungen sind: FH (Informatik oder Web und Grafik Design); HTL (Informatik)
oder LAP der Fachrichtung Web Application Development, gerne aber auch Quereinsteiger!
– Technisch fundiertes und übergreifendes Internet Know-How
– Datenbankkenntnisse (MySQL)
– Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
– Teamgeist, sehr gute kommunikative Fähigkeiten
– Hohe soziale Kompetenz

Wir bieten:
Eine respektvolle und freundliche StartUp Firmenkultur, gegenseitige Unterstützung und
Freude an der gemeinsamen Arbeit zur Erreichung unserer Ziele. Flexible Arbeitszeiten und
individuelle Vereinbarungen.

Interesse?
Wenn  Du die Chance nützen  willst und Interesse hast und deine Qualifikationen mit unseren Anforderungen übereinstimmen, dann sende uns bitte einen aktuellen CV und eine kurze Beschreibung Deiner bisherigen Projekte und/oder Ausbildung an: stefan@schnidar.at oder kontaktiere uns über unser Kontaktformular

Visualisierung des Internet in Echtzeit

Eine interaktive Infografik zeigt das Internet in Echtzeit, lassen Sie die Zahlen, Veränderungen, einfach mal eine Minute auf sich wirken! Wir sind begeistert und erstaunt zugleich.

Ein kleiner Auszug:
– 52.196 Facebook-Likes pro Sekunde
– 5.700 Tweets pro Sekunde
– 451.480 GB wurden in 20 Sekunden an Daten übertragen


Click the animation to open the full version (via http://pennystocks.la).

Steirische Erfolgsgeschichten

“Papa sagt, ich werd’ der beste Pilot”

Das Land Steiermark präsentierte Heute in der Kleinen Zeitung, eine von Mörth und Mörth erstellte Kampagne zum Thema Steirische Erfolgsgeschichten, mit dem Titel: “Papa sagt, ich werd’ der beste Pilot”. Ich freue mich samt meinem Sohn Fabian als “Model” für diese Kampagne zur Förderung steirischer Unternehmen mitwirken zu dürfen.


Weekend Magazin vom 18.05.2014

Echte Steirerinnen und Steirer“ verdeutlichen den Nutzen für die Steiermark, für ihre Firma bzw. für sich persönlich. © 2013 Mörth & Mörth GmbH




Mehr Details zur Kampagne unter www.moerth.at
Foto: Isabella Friedmann


Stefan Schnidar, Papa sagt ich werd' der beste Pilot

Steirische Erfolgsgeschichten für mehr Flugsicherheit für alle.

 

sponsored project, Kindergarten Regenbogen

…nach unserem Beitrag für mehr Verkehrssicherheit unserer schwächsten Verkehrsteilnehmer, haben wir dem Kindergarten Regenbogen in Köflach eine brandneue Webseite samt passend verspieltem responsive Design spendiert.

Die Seite ist somit für alle aktuellen Geräte (pc, tablet, mobile) abrufbar und sollte Eltern deren Kinder bereits den Kindergarten besuchen sowie Eltern zukünftiger Kindergartenkinder einen Einblick in das laufende Geschehen und die angebotene pädagogische Arbeit bieten.

Wir wünschen dem Kindergarten Team an dieser Stelle viel Spaß mit der neuen Website!

KIGA REGENBOGEN

SCHNIDAR – eCommerce … sponsored project, Kindergarten Regenbogen Köflach

native SCHNIDAR iOS App available

… es freut uns berichten zu können, dass nun auch unsere native iOS App im App Store gratis unter folgendem Link verfügbar ist.

Wir hoffen natürlich auf viele Downloads und Installationen und wünschen Euch viel Spaß. Natürlich freuen wir uns  über jegliches feedback, gerne auch über unser Kontaktformular.

Stefan Schnidar, MSc.

SCHNIDAR iOS App (tablet)

SCHNIDAR iOS App

Android Nutzer können unsere mobile App nach wir vor hier downloaden.

schnidar, android app

android app download

Optimierungshebel Warenkorb

Kaufabbrüche sind ärgerlich. Noch ärgerlicher ist es allerdings, wenn es an den letzten Schritten im checkOut scheitert. Laut einer im Jänner veröffentlichten US-Studie brechen durchschnittlich 67,89% aller Seitenbesucher bzw. potenzieller Kunden im Warenkorb ab.

 Infografik “der perfekte Warenkorb”, konversionskraft.de
Quelle: http://www.konversionskraft.de/

Im Warenkorb werden alle notwendigen Informationen des Kunden zusammengeführt. Hier entscheidet sich die tatsächliche Qualität des Erlebnisses in dem der Kunde Schritt für Schritt gefordert wird.  Wichtig hierbei ist nach wie vor, dass der Warenkorb die grundlegenden Eigenschaften: Transparenz, Einfachheit und Serviceorientierung erfüllt.

Transparenter Warenkorb

Transparenz und Vertrauen ist beim Einkauf im Web oberste Prämisse. Wichtig hierbei sind klare Aussagen und eindeutige Botschaften und Begriffe. Hierzu gehört ebenfalls jegliche Info über das Produkt, ob dieses lagernd, nicht lagernd oder aktuell nicht lieferbar ist, welche Versandkosten anfallen auch im Falle einer Rücksendung etc.

Im Vergleich: Warenkörbe der Top 100 Shops in DEU

Quelle: http://www.konversionskraft.de/

Um das Vertrauen der Käufer zu wecken helfen auch bekannte Gütesiegel wie “trused shop” als Beispiel (siehe Grafik).

Gütesiegel: trusted shop
Unkomplizierter Warenkorb

Die Beliebtheit des Onlineshoppings liegt darin, weil es ein unkompliziertes Einkaufen zu jeder Uhrzeit ermöglicht. Um das ganze vor allem bei der ersten Bestellung unkompliziert zu behalten, soll eine Registrierung nicht zwingend erforderlich sein. Für den Bestellprozess genügt ein Gastzugang über die eigene eMail um über den Bestellstatus informiert zu bleiben. Wenn das Einkaufserlebnis entsprechend der Erwartung des Kunden zufriedenstellend war, wird dieser sich mit seinen vollständigen Daten registrieren. Als weiterer Anreiz zählt nach wie vor eine größere Auswahl an Bezahlmöglichkeiten.

Die von Kunden am häufigsten gewählten Zahlarten sind an erster Stelle auf Rechnung, gefolgt von PayPal oder Click&Buy, auf Rang drei das Lastschriftverfahren gefolgt von Vorauskasse und nur ca. ein Drittel der Einkäufe werden mit Kreditkarte getätigt.

Kunden- und Serviceorientierter Warenkorb

Kehrt der User in den Shop zurück und der Warenkorb ist geleert, ist das ärgerlich und demotivierend. Eine Möglichkeit könnte sein, interessante Produkte in eine Merkliste zu speichern um diese zu einem späteren Zeitpunkt in den Warenkorb zu verschieben und zu bestellen bzw. zur Versendung einer automatisch generierten Erinnerungsmail an den Kunden sollte der Artikel wieder lagernd sein. Zusätzlichen kann ein solches Erinnerungsmail Anreiz für den User sein damit dieser wieder zum Shop zurückkehrt.

schnidar_warenkorb_7fakten

Quelle: http://www.konversionskraft.de/

Im Zuge dieses kurzen Ausschnitts in den Bereich ecommerce – Conversion –  Optimierung möchten wir uns bei (c) konversionskraft.de für die tolle Infografik bedanken, diese können Sie hier gratis downloaden.

SCHNIDAR – eCommmerce … goes mobile

Getreu dem aktuellen Motto “mobile first” gibt es wie bereits Anfang Februar berichtet unsere Website samt aller channels auch als mobile Variante. Um die Wartezeit bis zur Freigabe über die einzelnen Stores zu verkürzen, ist die Website auch direkt via http://mobile.schnidar.at aufrufbar und kann auf eurem Homescreen wie unter den nachfolgenden Bildern ersichtlich abgelegt werden.

Android Nutzer können unsere mobile App auch direkt hier downloaden. Wir wünschen Euch viel Spaß und freuen uns natürlich über jegliches feedback, gerne auch über unser Kontaktformular.

schnidar, android app

android app download

Olympischen Winterspiele

Der Countdown läuft:
In wenigen Stunden könnt Ihr Euch mit unserem Facebook Game auf die Olympischen Winterspiele in Sotschi einschießen und den Highscore knacken!

Wir wünschen allen viel Spaß mit unserem Game und unseren Athleten natürlich viel Erfolg in Sotschi!

Facebook, SCHNIDAR - eCommerce, Marketing & Technology

Facebook Promotion

Jetzt mitmachen

Jetzt mitmachen

 

eCommerce at it’s best

In Zeiten des ständigen Wachstums vor Allem in sämtlichen Bereichen des Web, allem voran natürlich des mobilen Web und damit des eCommerce Geschäfts, muss ich einfach die Gelegenheit nutzen, ein besonderes best practice vorzustellen. Es ist ja schon fast sensationell sich neben dem unantastbaren Big-Player Amazon zu etablieren oder überhaupt ein Ausrufezeichen setzen zu können. Dennoch hat es meines Erachtens dieser eCommerce Shop geschafft.

Ich lasse nun die Bilder für sich sprechen! So kann und muss meiner Meinung nach customer loyalty stattfinden.

Natürlich ist es Utopie, dies für jedes Label und jeden “Fashion” Shop auf Grund des doch sehr hohen Aufwands umzusetzen. MODOMOTO hat es dennoch, wenn aktuell auch “nur” für Männer geschafft bereits vor der ersten Bestellung eine Kundenbindung herzustellen, die sich beim Empfang der Lieferung, der Öffnung des wirklich 1A verpackten und somit präsentierten persönliche zusammengestellten Produkts und obendrauf noch der handgeschriebenen Notiz nur bestätigt und seinesgleichen sucht.

Nachdem der Österreichische Paketzusteller leider auf Grund der Feiertage etwas länger benötigte als die Automail mich bereits erreicht hat, kontaktierte ich als ungeduldiger Kunde natürlich sofort den Customer Support und erhielt innerhalb weniger Stunden eine sehr freundliche und persönliche Rückinfo mit Verlängerung der Rücksendefrist um die zusammengestellten Outfits in Ruhe anprobieren zu können.

Fazit: Sehr empfehlenswert, also Männer warum noch shoppen gehen oder sich die Mühe machen in einzelnen Shops die Lieblingskleidung einzeln zu bestellen? Wir haben doch ohnehin immer “besseres” zu tun. in diesem Sinne, vielen Dank an Deniz und MODOMOTO für dieses Shoppingerlebnis der Gegenwart und Zukunft!